Jubelfahrten zur Fussball-WM - Das ist erlaubt

Nach einem gewonnen Spiel herrscht auf den Straßen Ausnahmezustand. Etliche Fußballfans schmücken ihr Auto und fahren hupend durch die Innenstadt. Doch sind Autokorsos und alles was dazu gehört erlaubt?

Allgemeine Verkehrsregeln: Auch bei einer Fußball-WM gilt die Straßenverkehrsordnung! Das heißt, dass Ampeln, Verkehrsschilder und die Anschnallpflicht weiterhin gelten!

Auto in Nationalfarben: Jedem Autobesitzer steht es frei, sein Auto zu lackieren, folieren oder zu bekleben. Jedoch gibt es Einschränkungen hinsichtlich der Farbe. Bei der deutschen Flagge könnte der goldene Teil der Flagge andere Verkehrsteilnehmer blenden und zu einer Verkehrsbehinderung führen. Verzichtet man auf glänzende, möglich blendende Farben ist jeder Autofahrer auf der sicheren Seite.

Car-Bikinis und Flaggen:Solange Dekorationen und Flaggen keine anderen Verkehrsteilnehmer stören oder das eigene Auto unsicher machen, sind diese kein Problem. Blinklichter dürfen nicht von Flaggen/Car-Bikinis oder Aufklebern verdeckt sein. Die Fahne darf den Blick aus dem Seitenfenster nicht versperren und sollten bei hohen Geschwindigkeiten zuvor abgenommen werden.

Anmeldung Autokorso: Laut Straßenverkehrsordnung (StVO) müssen Autokorsos angemeldet sein. Die wenigsten Autokorsos werden aber angemeldet und die Erfahrung zeigt, dass die Polizei meist ein Auge zudrückt und Fans beim Autokorso nicht nach einer Anmeldung fragen.

Hupen: Autofahrer dürfen nur hupen, wenn sie außerhalb von geschlossenen Ortschaften überholen wollen oder wenn eine Gefahr für andere besteht. Jedes weitere Hupen, ob aus Freude oder Wut, ist streng genommen nicht erlaubt und wird mit einem Bußgeld in Höhe von 10€ belangt. Bei den beliebten Autokorsos zu besonderen Anlässen wie Hochzeit oder Fußball-WM erhebt die Polizei jedoch dafür selten ein Bußgeld.

Wenig Spaß versteht die Polizei aber, wenn Gefahr im Verzug ist. Das ist der Fall, wenn jemand auf dem Dach oder der Motorhaube des Autos mitfährt oder sich übermütig aus dem Fenster lehnt. Solange man sich an die StVO hält und sich nicht selbst und andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr bringt, kann jeder Autofahrer die Fußball-WM ausgelassen feiern!
Gelesen 147 mal