WLTP - Näher an der Realität

„Worldwide Harmonised Light-Duty Vehicles Test Procedure“ oder kurz WLTP ersetzt seit September 2017 den aktuellen NEFZ-Standard zur Bestimmung des Kraftstoffverbrauchs. Das führt bei vielen Herstellern zu Lieferengpässen.

Übersetzt bedeutet WLTP „weltweit harmonisiertes Testverfahren für leichtgewichtige Nutzfahrzeuge“ und beschreibt ein neues Prüfverfahren, das den Kraftstoffverbrauch eines Fahrzeugs bestimmt.

Der Kraftstoffverbrauch eines Autos kann nicht durch eine exakte Zahl angegeben werden, denn er verändert sich je nach Fahrstil, Wetter, Zustand der Fahrstrecke, Bereifung und vielen weiteren Faktoren. Trotzdem wünschen sich Autokäufer verständlicherweise eine möglichst exakte Verbrauchsangabe um verschiedene Fahrzeuge besser vergleichen zu können.

WLTP simuliert auf Grundlage weltweit gesammelter Fahrdaten eine realitätsnahe Autofahrt und fokussiert nicht nur Geschwindigkeiten und Bremsverhalten, sondern berücksichtigt auch Faktoren wie Ausstattung, variierendes Fahrzeuggewicht, Reifendruck und Weitere mehr.

Zwar kann WLTP nicht die gesamte Bandbreite der tatsächlichen Fahrzeugnutzung abbilden, jedoch ist dieses Prüfverfahren deutlich realitätsnäher als der bislang gesetzlich geltende Fahrzyklus und bietet damit eine bessere Basis für Kaufentscheidungen.

Die Umstellung auf den neuen Testzyklus führt zurzeit dazu, dass es bei vielen Herstellern zu Lieferengpässen kommen kann.

Gelesen 361 mal

Wir verwenden Cookies, damit Sie die Funktionen unserer Website optimal nutzen können. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter "Weitere Informationen":
Weitere Informationen Ok